Yvonnes Reisen

What a wonderful world!

Autor: Yvonne Seite 1 von 8

Meine Kathedrale ist das Meer – ein Sylt-Tagebuch

Spätestens heute Abend bei meiner Wanderung am Meer, als die Sonne glutrot in diesem verschwand und eigentlich nur die Filmmusik eines Sonntag-Abend-Herzkino-Films fehlte, ist mir das einmal mehr wieder bewußt geworden:  wieviel Energie und Kraft mir das Meer gibt, mein Lebenselixier ist.

Weiterlesen

Rückkehr von der Weltreise

Heute morgen ist es endlich soweit. Ich hatte im Araliya Kaffeewerk in Österreich eine Packung Aliya-Wildkaffee aus Sri Lanka bestellt, die ich voller Vorfreude öffne. Das hat weniger damit zu tun, dass ich eine große Kaffee-Expertin bin, sondern viel mehr, dass ich mich beim Duft der Bohnen an das Pilotprojekt in der Singharaja Garden Eco Lodge erinnere. 200 kg von diesen Kaffeebohnen haben wir Bohne für Bohne sortiert. Nur die unbeschädigten rundlichen Bohnen mit dem geraden Einschnitt kamen in die Jutesäcke, die dann mit dem Containerschiff nach Österreich geliefert wurden. Jeder Helfer wurde gebraucht und so sortierten wir alle gemeinsam.
Mit der Kaffeetasse in der Hand stehe ich nun vor meiner Weltreise-Fotowand, genieße ganz bewußt jeden Schluck, während meine Gedanken zurückschweifen.

Weiterlesen

Mit der Independent Voyager einmal über den Atlantik …

Wie treffend fand ich den Namen des Frachtschiffes, das mich nach meiner Weltreise von den USA zurück nach Europa bringt.

Weiterlesen

Tasmanien – grüner Smaragd Australiens

Die südlichste Insel Australiens stand von Beginn meiner Reiseplanung an auf meinem Zettel – türkisblaues Meer, dichte Wälder, eine entspannte Bundeshauptstadt und das wohl spannendste Museum Australiens lockten mich an.

 

Weiterlesen

Blue Mountains – hike, art and coffee

Auf der Suche nach einer Tour in die Blue Mountains entdecke ich eher zufällig eine neue Kategorie des online-Portal von AirBnB. Neben privaten Unterkünften kann man nun auch Unternehmungen buchen, die von Einheimischen angeboten werden. Und so stoße ich auf Peter de Jong, dessen Kombination einer Wanderung abseits der Touristenströme, dem Besuch einer Galerie gekrönt von Kaffeegenuss mich sehr anspricht.

 

Weiterlesen

Sydney- die vermutlich schönste Stadt der Welt (Part 1)

Jedeses Jahr untersucht das britische Nachrichtenmagazin „The Economist“ weltweit 140 Städte darauf, wo es sich am besten lebt. Immerhin haben es drei Städte unter die Top Ten geschafft: auf Platz 1 steht Melbourne (liebe Grüße an Chris), auf Platz 6 Adelaide, Platz 7 belegt Perth. (Die erste deutsche Stadt ist Hamburg immerhin auf Platz 10). Doch wo ist Sydney? Die Stadt, die soviel Lebensfreude und Energie ausströmt, dass mir jetzt in einem Pub in Auckland Downtown sitzend immer noch ganz warm ums Herz werden lässt. So werde ich mir wohl meine eigene Top-Liste der für mich energetischsten Städte erstellen müssen 🙂

Weiterlesen

Von Melbourne nach Adelaide – on the (Great Ocean) Road

Flug QF 155 von Melbourne nach Auckland. Tatsächlich sind heute auf den Tag genau vier Wochen vergangen, seit ich meinen ersten Spaziergang auf australischem Boden unternommen habe. Auf Perth an der Westküste folgte die intensive Begegnung mit dem Outback im Herzen des roten Kontinents. Von Melbourne aus ging mein Roadtrip nach Adelaide in South Australia.  Meine Woche Sydney gehört definitiv zu den Höhepunkten meiner Reise, darüber wird später zu berichten sein. Und da ich den Kontinent unter keinen Umständen schon verlassen wollte, hängte ich noch vier Tage auf Tasmanien an.

 

Weiterlesen

Melbourne in 36 Stunden

Beim Bummeln durch die verschiedenen Stadtbezirke von Sydney bin ich in Glebe hängengeblieben, in dem in den Straßen die traditionellen Backsteinhäuser von jeder Menge Grün unterbrochen wird. Bunte Restaurants und Buchhandlungen reihen sich aneinander.

Weiterlesen

Das Herz Australiens schlägt in den Wüste

Noch völlig verschlafen sitze ich morgens 6 Uhr in der kleinen Maschine von Perth nach Alice Springs, der einzigen größeren Stadt im Zentrum Australiens. Mindestens 1500 Kilometer von allen anderen grösseren Städten entfernt, ist sie eine kleine Oase inmitten der Wüste. Ihre Existenz verdankt die Stadt der Transaustralischen Telegraphenleitung, die 1872 mitten durch die Wüste gelegte wurde. Heute ist Alice Springs das Tor zum Outback und der Startpunkt für meine dreitägige Tour.

Weiterlesen

Welcome in Down under

14.000 Kilometer von Deutschland entfernt – sucht man den fünften Kontinent auf dem Globus, dreht man ihn einmal um – und genau da befinde ich mich nun.

Weiterlesen

Seite 1 von 8

Impressum | Datenschutz