Yvonnes Reisen

What a wonderful world!

Monat: April 2017

Tagebuchsplitter – Von der Kunst des Perspektivenwechsels

Julia Cameron – Autorin und Kreativitätstrainerin – empfiehlt, jeden Morgen drei  A4 -Seiten zu schreiben. Der ideale Start in den Tag, die Gedanken einfach fließen zu lassen, Drei Seiten um zu ordnen, zu reflektieren, aufzuarbeiten und vor allem auch loszulassen. Danach ist der Kopf frei für neue Eindrücke, Erfahrungen und Inspirationen. Die Seiten werden nicht zensiert, auch nie wieder gelesen, dienen ausschließlich dazu, Klarheit zu gewinnen.
Seit ungefähr einem Monat praktiziere ich das „Morgenseiten schreiben“. Es ist meine Form der Meditation und fast bin ich schon ein wenig süchtig nach meinem morgendlichen Ritual.

Dass ich euch heute an meinen Morgenseiten teilhaben lassen möchte, liegt einfach daran, dass die vergangene Woche so tief, so intensiv, so bereichernd und beflügelnd für mich war, das ich mein Glücksgefühl gern teilen möchte.

weiterlesen

Nächstes Jahr in Jerusalem

Blauer Himmel, unter uns weiße flauschige Wolken, ab und zu blitzt das Meer durch.

weiterlesen

30.000 Schritte durch die Altstadt Jerusalems

Sonnenschein und blauer Himmel begrüßen mich auch heute morgen, als ich das Hotel verlasse und versprechen einen schönen Tag.

Die „Holy City Tour“ beginnt erst 11 Uhr. Zeit noch ein wenig umherzustreifen.
Ich bummle durch einen der vielen Märkte, als ich fast vor ihm stehe – dem unübersehbaren Merkmal Jerusalems – dem wunderschönen Felsendom mit seinen blauen Mosaiken und dem weithin leuchtenden goldenen Dach. Es bleibt allerdings beim „fast“, denn Freitags ist der Tempelberg den Muslimen vorbehalten, die hier später gemeinsam beten werden.
So beschränke ich mich auf ein weiteres Foto

SONY DSC

weiterlesen

Impressum